Infos für Neukunden und Absage der Termine und AGB

Für unsere Neukunden: Gerne können Sie sich per SMS, Whats App oder Mail über unsere Angebote informieren. Prinzipiell haben wir täglich die Möglichkeit noch Kunden aufzunehmen. Reiten ohne Terminvereinbarung ist hingegen nicht möglich und es ist für uns schwer umsetzbar, mal schnell ein Kind eine Runde auf dem Pony zu führen. Wir müssen unsere festen Termine einhalten. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Planung. Wenn sie Informationen oder eine Schnupperstunde machen möchten, vereinbaren Sie bitte mit uns einen kostenpflichtigen Termin, dann können wir alles weitere besprechen. Weiterhin herrscht bei uns für alle Kunden Reithelmpflicht. Und wir teilen die Pferde für Sie ein, hierbei berücksichtigen wir gerne Wünsche, aber prinzipiell obliegt die Entscheidung unserem Team. Wir freuen uns sehr auf Ihre Anfragen.

Wir sind kein öffentlicher Streichelzoo und es ist auch sehr schwierig, wenn Sie uns ohne vereinbarten Termin besuchen, da wir unsere festen Termine einhalten müssen. Dementsprechend haben wir auch keine festen Öffnungszeiten. Wir bitten Sie, Ihr gewünschtes Angebot über die Website oder per WhatsApp, SMS oder Mail zu buchen. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und der

Sindlinger Glückswiese,

vertreten durch Dr. Isabell Germann-Müller

Adresse: Kirschenallee 25, 65451 Kelsterbach

sindlinger-glückswiese.de, 0176/80263098

nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

  1. Pferdezeit

  2. Zauberponies

  3. Kindergeburtstage/ Jungessellenabschiede

  4. Tiergestützte Events

  5. Geführte Ausritt

  6. Bauernhof als Klassenzimmer für Kitas/ Schulen/ Hortgruppen/ Einrichtungen

  7. Tiergestützte Pädagogik

  8. Reittherapie

  9. Ferienspiele

  10. Kuschelzeit

Durch diesen Vertrag werden die Bedingungen der angebotenen Dienstleistungen des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite sindlinger-glückswiese.de verwiesen.

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt persönlich oder über Fernkommunikationsmittel wie Telefon und E-Mail oder Buchungssystem zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch den Kunden dar, dass der Anbieter dann annehmen kann.

Soweit Angebotsanfragen über Fernkommunikationsmittel (Telefon/E-Mail) aufgegeben werden, umfasst der Vertragsschluss folgende Schritte:

Anruf beim Anbieter oder Übersendung einer E-Mail bzw. Nutzung des Kontaktformulars zur Abgabe eines Angebots/ Buchungstool.

Auftragsbestätigung/ Annahme durch E-Mail, Telefon oder im persönlichen Gespräch durch den Anbieter.

Mit der Auftragsbestätigung kommt der Vertrag zustande. Der Vertrag kommt auch durch die Erbringung der Dienstleistung zustande.

Vertragsdauer

Der Vertrag über „Pferdezeit“, „Einzelstunden“ und „Longestunden“ sowie „Zauberponies“ hat wiederkehrende Leistungen zum Gegenstand. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jede Vertragspartei hat das Recht den Vertrag mit einer Frist von einem Monat zum Ende des Monats ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Das Recht auf außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund, insbesondere dem wiederholten Verstoß gegen die vertraglichen Hauptpflichten, bleibt unberührt.

Die Kündigung ist nur wirksam, wenn sie in Schrift- oder Textform erfolgt.

Gutscheine, Ferienspiele und Gruppenveranstaltungen

Angezahlte Kuschelzeiten, Gutscheine und angezahlte Ferienspiele werden nicht zurückerstattet. Ferienspiele, die auf Grund von Krankheit oder anderweitigen Gründen nicht besucht werden, werden nicht zurückerstattet. 10-er Karten sind nicht übertragbar und ein Jahr ab Kauf gültig. Gruppenveranstaltungen im Rahmen des Angebotes Bauernhof als Klassenzimmer müssen vollständig gezahlt werden, wenn sie nicht 4 Wochen im Voraus von Seiten der Einrichtung, Kita, dem Hort oder der Schule abgesagt werden.

Preise

Alle Preise sind Endpreise inkl. Umsatzsteuer.

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Vorabüberweisung oder Barzahlung vor oder bei Erbringung der Dienstleistung. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.

Überweisungen gehen auf das Konto des Anbieters:

Volksbank Frankfurt Höchst

Frau Isabell Germann-Müller

IBAN: DE26 5019 0000 0008 2465 05

BIC: FFVBDEFF

​Widerrufsbelehrung

Gem. § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB besteht beim Erwerb von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen kein Widerrufsrecht für Verbraucher.

Dienstleistungsbedingungen

Die regelmäßige Pferdezeit findet an den festgelegten Terminen -auch bei schlechtem Wetter- statt. Der Anbieter bittet diesbezüglich von telefonischen Nachfragen abzusehen! Solange die Witterungslage nicht gefährlich ist (Gewitter, Sturmböen ab Stärke 9) e.t.c. werden Absagen durch den Kunden nicht anerkannt und Termine können nicht verlegt werden und müssen auch bei Nichterscheinen vollständig gezahlt werden.

Sollte eine Pferdezeit- oder Kuschelzeitstunde dennoch, aufgrund unvorhergesehener Ereignisse, nicht durchführbar sein, wird der Anbieter den Kunden unverzüglich informieren.

Der Anbieter behält sich vor einmalige Dienstleistungen bei gefährlichen Witterungslagen nicht zu erbringen. In diesem Fall erhält der Kunde -bei Vorabüberweisung oder Barzahlung im Voraus- den vollständig gezahlten Angebotspreis zurück.

Gebühren für Kuschelzeiten, Pferdezeiten, Events und Zauberponies sind mit Buchung zu zahlen und werden nicht zurückerstattet, sollte der Kunde absagen. Dies gilt nicht für Seminare, Ferienspiele und Veranstaltungen im Rahmen von Bauernhof als Klassenzimmer für Gruppen. Für regelmäßige wöchentliche Reittermine (Pferdezeit, Zauberponies darf 3 mal kostenpflichtig geschnuppert werden, danach wird ein Monatsbeitrag mit Vertragsschluss fällig. 

Reittherapien die nicht spätestens 48 Stunden vor Dienstleitungsbeginn abgesagt werden, werden vollständig berechnet. Die rechtzeitige Absage der Termine kann per Telefon oder Email erfolgen.

Für Geburtstags- oder andere gebuchte Gruppenveranstaltungen (z.B. für Kitas, Hortgruppen und Schulklassen) wird eine Reservierungsgebühr in Höhe von 50,00 EUR erhoben, die, auch bei Terminabsage durch den Kunden, nicht zurückerstattet wird. Bei Durchführung der Dienstleistung wird die Reservierungsgebühr auf den Endpreis angerechnet und ist mit Zahlung des Endpreises abgegolten.

Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Der Ausschluss gilt nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Der Anbieter haftet bei Veranstaltungen im Rahmen der von ihr abgeschlossenen Haftpflichtversicherung.

Die Teilnahme am Reitunterricht oder Ausritten erfolgt auf eigene Gefahr. Der Anbieter weist darauf hin, dass der Kunde für Unfälle, die im Zusammenhang mit dem Reitunterricht oder Ausritten oder dem Beritt eines Pferdes geschehen, eine Haftung nur insoweit übernimmt, als hierfür Versicherungsschutz besteht bzw. der Schaden auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen ist.

Für das Abhandenkommen oder die Verschlechterung von Wertsachen oder Kleidungsstücken, die im Rahmen der Dienstleistungserbringung auf den Grundstücken des Anbieters eingebracht werden, übernimmt der Anbieter keine Haftung.

Grundsätzlich erfolgt das Betreten des Geländes auf eigene Gefahr, genauso wie die Mithilfe der Kunden auf dem Gelände des Anbieters außerhalb ihrer Reitstunden oder gebuchten Events.

Das Betreten des Geländes des Anbieters für Gäste und Angehörige des Kunden, insbesondere das Parken auf dem Gelände des Anbieters, erfolgt auf eigene Gefahr! Das Mitbringen von Hunden auf dem Grundstück ist aus sicherheitstechnischen Gründen untersagt.

Das Füttern der Pferde und Tiere ist verboten.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.